Letztes Feedback

Meta





 

Ausflug mit Johnny!

Heute war ein toller Tag! Zuerst einmal haben wir alle gemeinsam an diesem Samstag Morgen gefrühstückt. Frank hatte als ich aufwachte den Tisch bereits gedeckt und auch Brötchen geholt. Wir aßen alle gemeinsam und besprachen den heutigen Tag. Frank wollte unbedingt zu seinem Kumpel Kalle fahren und mit ihm den Vormittag verbringen. Ich wollte gern zum Reiterhof und nahm kurz entschlossen das Telefon in die Hand, um Oma Monika anzurufen und zu fragen, ob sie ihre beiden Enkel nicht den Vormittag über nehmen wolle. Natürlich willigte sie ein und nachdem ich die Kinder bei ihr abgesetzt hatte, bin ich gleich auf den Reiterhof gefahren. Seit 5 Tagen war ich nicht mehr bei Johnny der mich sicherlich schon sehr vermisst hat. Ich habe ihm zur Belohnung auch ein paar seiner Lieblingsleckerli mitgebracht und eine neue Decke. Diese ist weinrot und kuschelig warm für den kalten Winter. Ich habe sie super günstig beim Pferdezubehör in den Ebay-Inseraten gefunden und gleich zugeschlagen. Nachdem ich Johnny ordentlich geputzt und gestriegelt hatte, ging es für uns beide auf einen tollen Ausritt in die Umgebung. Bestimmt zwei Stunden genoss ich die kalte Luft und das schöne Wetter während wir in gemütlichem Trab durch die Umgebung ritten. Zwischendurch machten wir eine kurze Pause an einem kleinen Bach, wo Johnny auch etwas relaxen und trinken konnte. Wieder beim Reiterhof angekommen habe ich ihn dann noch einmal ordentlich geknuddelt bevor ich meine Heimfahrt antrat. Leider werde ich erst am Mittwoch wieder die Zeit finden mit ihm auszureiten. Allerdings habe ich ein tolles junges Mädchen, welche eine Pflegschaft für Johnny hat. Sie darf 3x in der Woche vorbeikommen und Johnny putzen, füttern und dafür auch reiten. Das klappt jetzt schon seit 8 Monaten super und ich bin sehr froh, da ich leider nicht die Zeit habe jeden Tag nach ihm zu sehen. Zu Hause angekommen habe ich dann schon mal das Abendessen vorbereitet. Als Frank zurück kam fuhren wir beide gemeinsam zu Oma Monika wo es noch lecker Kaffee und Kuchen gab. Ein Samstag nach meinem Geschmack!

30.11.12 15:35, kommentieren

Werbung


Mein Alltag im Salon

Hey Leute!

Heute will ich euch etwas über meinen Laden erzählen. Im Laden arbeite ich täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr und habe noch zwei Angestellte, die mir gut zur Seite stehen. Mit der Kundschaft war es zu Beginn nicht so einfach. Gerade diese ganzen billig Friseure mit ihren 10€ Angeboten nehmen einem ordentlichen Salon die Kundschaft weg. Da die meisten Kunden dort aber nach wenigen Besuchen die Beratung und den Service einen Friseurfachgeschäfts vermissen, sehen sie sich nach einem neuen Friseur mit gutem Preis-Leistungsverhältnis um. Mit dieser Theorie habe ich meinen Laden auch aufgebaut. Es geht bei mir nicht um Luxus oder teure Preise, aber auch nicht um Nummern ziehen und einen schnellen Haarschnitt bei dem sich dann die Haare selber föhnt und gleich wieder weg ist. Mein Konzept besteht also darin Entspannung und einen Wohlfühlfaktor während des Besuchs zu erzeugen.

Es werden Termine gemacht, es gibt Kaffee, Wasser oder Tee und aktuelle Zeitschriften. Eine Beratung ist immer inklusive und ein nettes Gespräch gibt es dazu. Das alles bei moderaten Preisen. Nach den ersten schwierigen Monaten und viel Mundpropaganda etablierte sich mein Konzept mit der Zeit und ein fester Kundenstamm folgte schnell. Ich bin sehr froh mich für die Eröffnung eines eigenen Salons entschieden zu haben auch wenn die Angst vor einer Pleite natürlich immer mitschwingt. Momentan läuft es aber sehr gut und ich bekomme eigentlich nur positives Feedback von meiner Kundschaft. Wenn ich den Salon 16:00 Uhr verlasse kann ich mich auf Ulli und Sandra, meine beiden Kolleginnen verlassen und habe noch genügend Zeit für meine Familie. Mein Mann ist inzwischen auch sehr froh, dass ich mich selbstständig gemacht habe, da ich natürlich mehr

14.11.12 17:50, kommentieren

Hallo Ihr Lieben! Hier nun endlich der von meiner Kundschaft lang ersehnte Blog. In diesem Blog sol

Hallo Ihr Lieben!

Hier nun endlich der von meiner Kundschaft lang ersehnte Blog. In diesem Blog soll es um neue Trendfrisuren, Klatsch und Tratsch und auch kulinarische Rezepte gehen. 
Denn wie ihr alle wisst: Adelheid Karsch ist ein Multitalent ;-)

Für alle die mich noch nicht kennen hier ein kurzer Einblick in mein Leben. Mein Name ist Adelheid, meine Freunde nennen mich aber alle Heidi. Ich bin 33 Jahre alt, gelernte Friseurmeisterin und wohne mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in Pirna.

Ansonsten habe ich ein Pferd namens Johnny, was ich 2-3 Mal in der Woche auf einem Reiterhof in der Nähe besuche und dann natürlich putze und reite.

Meine beiden Kinder Jenny und Mirko sind 8 und 5 Jahre alt und mein Mann Frank 35 und gelernter Gas-und Wasserinstallateur. Er arbeitet als Techniker in einer Heizungsfirma hier in Pirna. Wir beide haben uns schon damals in der Schule kennen und lieben gelernt. Als er mich damals nach der Schule gleich gefragt hat, ob ich ihn heiraten will dachten alle wir wären verrückt mit meinen 18 bzw. seinen 20 Jahren schon zu heiraten. Meine Eltern haben mir einen Vogel gezeigt und meinten, dass ich den Frank doch erst seit zwei Jahren kenne und noch so jung wäre. Ich sollte mich doch lieber „umschauen“. Gott Sei Dank habe ich darauf nicht gehört, denn ich wusste, dass Frank die Liebe meines Lebens ist. Das haben wir auch allen gezeigt, denn inzwischen sind wir schon 15 Jahre glücklich verheiratet. Mit den Kindern haben wir uns trotzdem Zeit gelassen, weil wir erstmal unsere Karriere auf die Reihe kriegen wollten und als angestellte Friseurin verdient man ja auch nicht die Welt. Ich habe dann noch meinen Meister gemacht und seit 2 Jahren bin ich nun mit einem eigenen Salon selbstständig. Das soll es erstmal für den ersten Eintrag gewesen sein. Bald werdet Ihr mehr von mir lesen, wenn Ihr meinem Blog folgt!

 

9.11.12 21:24, kommentieren